Lutscher und Kettensäge

Darf ich euch auf diese kleine Perle der Videospielkunst hinweisen und damit schon einen kleinen Appetithappen für das diesjährige Teufelsmoor servieren?

Es handelt sich um ein Spiel, dass eine Lücke innerhalb der Game-Industrie schließt: das Cheerleader-Zombie-Kettensägen-Survival-Action-Adventure. Oder auch „Waschmittel-Spiel“.

Der japanische Game-Designer Suda51 (No More Heroes) pflegt aus irgendeinem Grunde eine echte Cheerleader-Vorliebe, sowie ein Händchen für das gekonnte Zerteilen von Körpern, und konnte Hollywood-Regisseur James Gunn (Dawn of the Dead) dafür gewinnen diese mit dessen Vorliebe für Zombies zu vereinen um daraus ein Videospiel zu machen. Das daraus entstandene digitale Machwerk sieht sehr krank aus. Genau das richtige fürs Teufelsmoor!

Ein Gedanke zu „Lutscher und Kettensäge“

  1. Ja! Perfekt geeignet. Dass Du mir aber ja den Adri wieder ankarrst, ja? Das war doch ein gar feines Gastspiel im letzten November. Wäre nicht dauernd der dämliche Akku vom dämlichen Bewegungs-Teil alle gewesen, wir wären auch noch viel weiter gekommen.

    ZOM BE-GONE… Warum ist Werbung in diesem Land nicht so? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is using WP Check Spammers from Xavier Media to filter out spam comments.