rotke auf platz 2

tabelle

mit schützenhilfe der würmersheimer rutschte die rotke profi elf unverrichteter dinge auf platz zwei der hattrick liga VI.30 und beendet damit eine überraschend erfolgreiche saison. zudem konnte ein dickes finanzpolster angespart werden, was im laufe der nächsten spielzeit ausgebaut und dann für die nachfolge des ehrenwerten coaches gustav blading investiert werden soll.

„ein aufstieg im nächsten jahr ist ausgeschlossen“, so der manager nyck. „wir werden uns im mittelfeld positionieren, ein paar dinge ausprobieren und weiterhin die mannschaft leistungsmässig verdichten.“

gesundes wachstum also. eine andere überraschend frohe botschaft konnte der manager verkünden: altrotke niklas hilgers wird aller voraussicht nach in die familie zurückkehren. sobald eine transfersumme ausgehandelt worden ist, soll der mittlerweile 31 jährige verteidiger wieder ins training einsteigen. hilgers wird aller vorraussicht nach seine karriere an alter wirkungstätte beenden, eventuell eine trainerausbildung absolvieren. vor zwei jahren hatte hilgers als kapitän eine erfolgreiche rotke mannschaft geformt, die in ihren grundzügen auch heute noch besteht. sein transfer in die schweiz konsolidierte damals die vereinskasse und sicherte den kindern rotkes die finanzielle zukunft.

dritte pokalrunde erreicht

gerade wollten die amatöre sich hier im neuen blog ht-technisch mal richtig auf das erreichen der nächsten pokalrunde feiern (und auch lassen), die 4-personen community grüßen & begrüßen, überzeugt erklären, daß jetzt gebloggt statt geboarded wird (sich dabei fragen warum & wozu eigentlich – und die frage gleich dem ersten eindruck entsprechend selbst beantwortend feststellen, daß es dabei wohl darum geht, viel längere Sätze als im board, die von den lesern sogar verstanden werden zu bilden und dabei zu genießen, daß alles so pastellig, ‚gefühlvoll‘ und ‚coochy‘ ist) und letzen endes manager nycks aufforderung zur künftigen pflicht der kompletten beschreibung jedes spiels folge leisten, als manager, pressewart und eierdieb in personalunion zweitersohn der klassische fehler unterlief: bevor die umfassende lobhudelei fertiggestellt und mit dem feinen unbelästigenden pastellgraublogfettdruck verziert war, erkundigte sich zweitersohn über die kommende auslosung, anal-lüsierte kurz und mußte das hier feststellen:

naechster pokalgegner amatoere

ein fehler war das insofern, als das felsenkellervater feststeht, daß die weitere pokalteilnahme mit diesem gegner gelaufen ist. er wird uns ausschalten, mit weiteren amatoertoeren kann nicht viel passieren, es ist nicht damit zu rechnen. über dieser erkenntnis ist dann leider die lust auf lange spielberichte, blogfettformatieren, überhaupt das weitere wachsein heute & leben insgesamt vergangen. eigentlich die richtige stimmung für einen schönen melancho-blog und wie maffay sagt: ‚andy, tRäume sterben jung…‘.

es bleibt die hoyzerhoffnung, sonst nix. und das schöne gefühl, daß fast alle spieler der ‚variouz playaz‘ bescheuerte namen haben.