Surviving the Division

In einem Twitch-Stream haben die The Division-Entwickler Massive Entertainment einen neuen Modus für das Spiel angekündigt. Die erste Ankündigung gab es zwar schon im Juni (siehe Teaser), aber das Gamefixing der aktuellen Version hat wohl etwas länger gedauert als geplant. Nachdem der letzte Patch (1.4) das Spiel nun wesentlich verbessert hat wird der „Survival„-Modus also mit dem nächsten geplanten Patch (1.5) an die Season-Pass-Besitzer ausgeliefert.

Der Survival-Modus klingt ganz geil: 24 Agenten starten verstreut auf den Rändern der Karte New Yorks und müssen sich in das Stadtzentrum kämpfen um Medikamente zu sichern und zu extrahieren. Das Problem dabei ist, dass ein Schneesturm die Stadt heimgesucht hat und alle Agenten nur mit dem nötigsten Low-Level-Equipment ausgerüstet sind. Die Spieler haben 2 Stunden Zeit das Ziel zu erreichen und dabei nicht zu erfrieren. Kälte, Hunger und mieser Gesundheitszustand müssen dabei im Auge behalten werden. Um zu Überleben müssen die Spieler Medizin, warme Kleidung und Nahrung finden und, natürlich etliche Gegner überstehen. Letztere werden fieser je dichter man sich dem Zentrum nähert.

Schafft man es die Aufgabe zu bewältigen winken Waffen und Gegenstände als Belohnung. Den Modus gibt es im PvP so wie im PvE. PC Spieler bekommen wohl seit gestern die Möglichkeit einen Beta-Test via Steam zu spielen.

Ich glaube ich werde mal wieder in die Großstadt schauen…

Der Vogelhund mit kaputten Flügeln

Gestern wurde im Rahmen des Sony Playstation E3-Events (übrigens im „Shrine-Auditorium“ mit live Orchester und Pipapo!) ein lang ersehntes Spiel angeteased: The Last Guardian. Und nicht nur das, es wurde sogar ein verbindliches Release-Datum genannt. Tippi, halte dich fest, Du wirst es dieses Jahr im Moor spielen.