die klinken sind futsch

klinken2

anscheinend sind heute nacht die zinken der wissower klinken abgerutscht (so die meldung in den nachrichten).

die wiso…watt?
das was man dort oben sieht ist so vorher-nachher mässig. am anfang wusste ich auch nicht was diese bilder darstellen sollten, vor allem auf welchen massstab man sich einstellen muss. ist das ein dreitausendmeter gebirge? oder handelt es sich nur um kleine kristallreste auf einem elektronenmikroskop-ojektträger…?

geschockt von meiner unkenntnis und fasziniert von dem wort klinken schritt ich also zum kellervater hinab um meine bildungslücke zu schliessen. ich möchte euch kurz von dem ergebnis berichten, hauptsächlich um euch die peinlichkeit der unbildung zu ersparen:

wir reden hier über die weltberühmten kreidefelsen auf der ostseeinsel rügen. damit ihr einen kleinen eindruck bekommt worum es geht, hier eine postkartenansicht der klinken, erstellt durch einen mir nicht bekannten hobbymaler:

klinke postcard

die wissower klinken befinden sich in einem nationalpark und sind die touristenattraktion rügens (da musste ich erst einmal schlucken). und was viel beeindruckender ist: caspar david friedrich, quasi the man himself, hat diese klinken gemalt. und zwar nicht so nebenbei mal so, sondern auf einem seiner berühmtesten gemälde!!!

caspar klinke

ah. oh. ach so.

da es sich bei den klinken um kreidefelsen handelt ist es nicht verwunderlich, dass diese durch erosion (wasser, wind und wetter) über jahre ihre form verändern. deshalb sehen die auf bildern auch immer anders aus. naja, erosion passiert normalerweise über jahrzehnte.

heute nacht scheint allerdings eine etwas stärkere veränderung eingetreten zu sein…

falls jemand mehr weiss, bitteschön.

3 Gedanken zu „die klinken sind futsch“

  1. ich hörte gerade, dass beim abrutschen der klinken eine urlauberin ums leben gekommen ist. ich finde das sehr tragisch. die dame war gerade bei einem spaziergang, als sie von schlamm und erdreich verschüttet worden ist…

  2. REPLY:
    das ist wirklich tragisch. muss furchtbar sein wenn man genau in der falschen sekunde am falschen ort ist. ich denke mir das immer wenn ich dieser tage unter den dachlawinen durchgehe: kommt die jetzt runter, wenn ich genau drunter bin? unlängst ist ein paar meter neben mir ein eisbrocken vom dach gekommen, der hätte auch jemanden erschlagen können.

  3. REPLY:
    ist das doch eigentlich ein recht guter abgang, also nicht das mit den dachlawinen, sondern das mit den klinken aufn kopp. im nachruf: sie wurde von den wissower klinken erschlagen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is using WP Check Spammers from Xavier Media to filter out spam comments.