Resident Evil 5 – E3 Gameplay

Es gibt noch ein paar Gameplay-Filmchen, aber im Grunde genommen sieht das alles genauso aus. Was mich bei den Gameplay-Filmen stutzig macht sind diese verzögerten Reaktionen der KI-Charaktere. Das sieht alles stokelig aus und nicht besonders flüssig. Da stehen die Jungs dann rum und machen komische Geräusche, aber das Interaktionsgefühl stellt sich irgendwie nicht ein. Hmm, hmm.

8 Gedanken zu „Resident Evil 5 – E3 Gameplay“

  1. Mir macht das Angst.
    Ich hoffe, dass die Zobies, wenn man es nicht in einem kleinen You-Tube- Fensterchen anschaut, auch wie Zombies aussehen, sonst ballert man ja einfach torkelnden Dorfbewohnern die Köpfe weg… Einmal sieht man finde ich sehr gut, wie der Typ so Blade2-mäßig seine(n) Kiefer ausklappt und echt mordsmäßig schnappi wird, aber ansonsten sind das einfach Menschen! Mit Gewehren!

    Bitte mehr zombiesk!

    Und was die KI betrifft finde ich ja… Also meiner Meinung nach sind viel RE-Spiele gerade deshalb so gut – weil sich die Zombies sehr langsam bewegen. Langsam, aber zielorientiert – auf Dich zu. In Teil ein fand ich die viel gruseliger also die Hunde, obwohl die blutenden Vierbeiner schwerer zu bekämpfen waren. Etwas flüssiger könnte es dennoch sein.

    Naja… Naja…

  2. REPLY:
    Bitte mehr zombiesk!

    aber es sind keine zombies. bereits im letzten teil hat sich capcom von zombies und der umbrella corp. verabschiedet.

    aber ich stelle auch keinen unterschied in der geschwindigkeit der gegner fest. eigentlich hatte ich ja für diesen teil so fixe und aggressive gegner wie in 28 days later erwartet. die hier verhalten sich halt wie immer: langsam und doof, aber viele.

  3. so kommt es mir nicht vor. besser animiert habe ich die gegner jedenfalls bisher noch nie gesehen. das verhalten scheint aber unverändert den vorgängern entnommen. allerdings gefällt mir die verfolgernummer. ich bin mal gespannt, ob es dieses mal unmöglich sein wird, sich der masse zu erwehren. schade finde ich den mangel an aggressivität. seit zig nachfolgern schlägt man sich schon mit schlurfenden, stöhnenden pappnasen herum. ob t-virus, las plagas oder das neue dingsda (vielleicht doch wieder ganados): es macht immer doof, lahm, hunger auf mensch und schränkt den sprachwortschatz dramatisch ein… aber schaun wir mal. es soll ja einige neue gegnertypen geben.

  4. REPLY:
    „dass jetzt jede unrealistische Feinheit auffällt?“

    Das könnte durchaus ein Grund sein. Vor zwei Jahren hättest Du bei dieser Gegner-Animation noch orgiastisch jauchzende Luftsprünge vollzogen – heute meckerst Du. Das sieht doch Alles so realistisch aus, dass man sich über Bewegungen wundert, die echte Leute eben nicht machen – aber sie sehen doch wie echte Leute aus!
    Früher war ein animierter Zombie eben ein animierter Zombie, wenn der geruckelt hat, dann war das eben so – und echt nicht weiter schlimm.

  5. REPLY:
    So richtig realistisch sieht das für mich immer noch nicht aus, weder die Oberflächen noch die Bewegungen. Aber ist ja auch verdammt schwer…

    Egal. Ich verstehe was du meinst.

  6. REPLY:
    …hm… ich seh das übliche *huch, da ist einer, jetzt dreh ich mich erstmal in ruhe und dann hack ich zu“. das hat man mit sicherheit schon besser gesehen. und die zwei drei kurzen ruckler seh ich jetzt auch. hoffen wir, dass wenigstens das korrigiert wird.

    aber gut, wenn ich mir die anderen sequenzen zu gemüte führe, scheint das spielspiel doch deutlich flotter vonstatten zu gehen. ich bin mal gespannt.

  7. REPLY:
    mir wird das ganze schon wieder zu nervenaufreibend, ich seh das jetzt schon. und irgendwie fragt man sich schon auch nach dem sinn des ganzen. warum muss sich mr. redfield durch dieses dorf schnetzeln? und warum gibts da nur so halbzombies? ich würde gerne auch ein paar überlebende sehen – so einen coolen cowboy-typ der sich irgendwo verkrochen hat und gute tipps gibt. mir fehlt da das rpg – 10 stunden gameplay nur sinnloses geschnetzel? wirds rätsel geben? fragen über fragen.

    optisch isses wirklich gruselig-schön. aber man sieht deutlich, wenn die ai „anspringt“. was aber noch schlimmer ist, als die zombie-ai ist die von der netten begleitering shiva (oder wie die heisst). die steht hauptsächlich dämlich herum, meistens in der schusslinie und reagiert wenig bis gar nicht auf schnelle richtungswechsel des spielers… hat was von einer frühform von c3po… hoffentlich wird das noch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is using WP Check Spammers from Xavier Media to filter out spam comments.