superspoiler 2

so dämlich kann nur ich sein:
ok. ich dachte ich hätte etwas dazu gelernt. habe ich nicht. da schaffe ich es immerhin 3 tage das ergebnis des diesjährigen superbowls zu ignorieren, geniesse eine mir selbst auferlegte nachrichtensperre. dann das gestrige mittagessen, ohne zeitung ja langweilig. ich also sehr sorgfältig alle seiten aus den zeitungen der letzten drei tage herausgerissen, wo dieses thema auch nur mit minimalster wahrscheinlichkeit vorkommen könnte. wie unterbewusst ja schon erwartet erblicke ich bei der taz vom dienstag für den bruchteil einer sekunde die schlagzeile „ihr schönster sieg“ und den teil eines helmes der new england patriots plus eine erhobene faust. was soll ich jetzt mit meiner 6 stunden pontel doppel dvd, wo ich das ende schon kenne?

superscheisse

das nächste jahr kucke ich dann doch wieder live.

20 Gedanken zu „superspoiler 2“

  1. REPLY:
    …du hast um meine Beteiligung gebettelt, äh nein, gebeten/aufgefordert/daran erinnert, dass es euch gibt!

    Bist grad son Zauberlehrling, wennde verstehst, was ich mein…

  2. REPLY:
    ääähhhhm. nö. aber hört sich gut an. ausserdem ist das auf jeden fall eine bereicherung. wir knüpfen ja fast an. an da. gefällt mir 🙂

  3. REPLY:
    Geil! Schuhe freistellen! Kannste da nicht irgendwo am Schuhlogo im Fußbett was drehen???

    Ok, für Grafikmokel: Erst sachste, ich soll hier mitmischen, dann tu ich so, und dann biste so ösig, weil ich mal `n reellen Flachwitz einpflege.

  4. REPLY:
    Oh doch:

    „melde dich mal bei rotke.net an und blogge, da fehlen noch empirisch intellektuelle abhandlungen über das spielen…“ (08.02.2005, XXX aka nyck)

    Dann denk mal drüber nach! Schliesslich vertreibe ich dir die Zeit bei deinem Praktikum…

  5. REPLY:
    du wurst. das ist auf den zauberlehrling bezogen. und von wegen intel inside: wer a sagt muss auch schuhe freistellen. so is das nämlich in der freien marktwirtschaft.

  6. REPLY:
    Liess doch mal das worauf du antwortest!

    Und wie jetzt? Intel? Wo kommt dass denn jetzt her?

    Sang Becker gar „gib mir Hiebe“?

  7. REPLY:

    Bist grad son Zauberlehrling, wennde verstehst, was ich mein…

    und antworte darauf sehr adäquat. im übrigen verstehe ich den lehrling immer noch nicht… (???)

  8. REPLY:
    Johann Wolfgang von Goethe:
    Der Zauberlehrling:

    Hat der alte Hexenmeister
    Sich doch einmal wegbegeben!
    Und nun sollen seine Geister
    Auch nach meinem Willen leben!
    Seine Wort’ und Werke
    Merkt’ ich und den Brauch,
    Und mit Geistesstärke
    Tu’ ich Wunder auch.

    Walle! walle manche Strecke,
    Daß zum Zwecke
    Wasser fließe,
    Und mit reichem, vollem Schwalle
    Zu dem Bade sich ergieße!

    Und nun komm, du alter Besen!
    Nimm die schlechten Lumpenhüllen!
    Bist schon lange Knecht gewesen;
    Nun erfülle meinen Willen!
    auf zwei Beinen stehe,
    Oben sei ein Kopf,
    eile nun und gehe
    Mit dem Wassertopf!

    Walle! walle
    Manche Strecke,
    Daß zum Zwecke
    Wasser fließe,
    Und mit reichem, vollem Schwalle
    Zu dem Bade sich ergieße!

    Seht, er läuft zum Ufer nieder;
    Wahrlich! Ist schon an dem Flusse,
    Und mit Blitzesschnelle wieder
    Ist er hier mit raschem Gusse.
    Schon zum zweiten Male!
    wie das Becken schwillt!
    Wie sich jede Schale
    Voll mit Wasser füllt!

    Stehe! Stehe! Denn wir haben
    Deiner Gaben
    Vollgemessen!-
    Ach, ich merk’ es! Wehe! wehe!
    Hab’ ich doch das Wort vergessen!
    Ach, das Wort, worauf am Ende
    Er das wird, was er gewesen.
    Ach, er läuft und bringt behende!
    Wärst du doch der alte Besen!
    Immer neue Güsse
    Bringt er schnell herein,
    Ach! und hundert Flüsse
    Stürzen auf mich ein.

    Nein, nicht länger
    kann ich’s lassen;
    Will ihn fassen.
    Das ist Tücke!
    Ach! nun wird mir immer bänger!
    Welche Miene! welche Blicke!

    O, du Ausgeburt der Hölle!
    ‘Soll das ganze Haus ersaufen?
    Seh’ ich über jede Schwelle
    Doch schon Wasserströme laufen.
    ein verruchter Besen,
    Der nicht hören will!
    Stock der du gewesen,
    Steh doch wieder still!

    Willst’s am Ende
    Gar nicht lassen?
    Will dich fassen,
    Will dich halten,
    Und das alte Holz behende
    Mit dem scharfen Beile spalten.

    Seht, da kommt er schleppend wieder!
    Wie ich mich nun auf dich werfe,
    Gleich, o Kobold, liegst du nieder;
    Krachend trifft die glatte Schärfe!
    Wahrlich, brav getroffen!
    Seht, der ist entzwei!
    Und nun kann ich hoffen,
    Und ich atme frei!

    Wehe! wehe!
    Beide Teile
    Stehn in Eile
    Schon als Knechte
    Völlig fertig in die Höhe!
    Helft mir, ach! ihr hohen Mächte!

    Und sie laufen! Naß und nässer
    Wird’s im Saal und auf den Stufen.
    Welch entsetzliches Gewässer!
    Herr und Meister! hör`mich rufen!-
    Ach, da kommt der Meister!
    Herr, die Not ist groß!
    Die ich rief, die Geister, werd’ ich nun nicht los.

    „In die Ecke,
    Besen! Besen!
    Seid’s gewesen!
    Denn als Geister
    Ruft Euch nur zu seinem Zwecke,
    Erst hervor der alte Meister.“

    –> Du hast um meine Beteiligung hier ersucht, was ich jetzt auch in der mir eigenen Periodizität und dem mir eigenen exzessiven Umfang tue, und dann klagst du. Eine Metapher mein Bester! Die vermeintlich adäquate Zauberlehrlingswurst in dir hat halt zugeschlagen, denn der email-Auszug diente nur als Beleg für deinen Zauberspruch, der mich rief, deine azzigen, also ösigen Reaktionen haben mich eben dann an den Zauberlehrling („Die ich rief, die Geister, werd’ ich nun nicht los.“) erinnert. Kapische jetz?

  9. REPLY:
    oh. da war ja doch intel drin.

    fantasia2

    ein konter mit populärbildung. im übrigen weiss ich nicht woran du dich störtest kleiner schmendrick…

    schmendrick

    … denn so schrieb ich doch

    ääähhhhm. nö. aber hört sich gut an. ausserdem ist das auf jeden fall eine bereicherung. wir knüpfen ja fast an. an da. gefällt mir 🙂

    mit betonung auf bereicherung und gefällt mir. jetzt erklärt sich auch herr becker, denn mitnichten dichtete herr rilke über hiebe.
    sprich:

    „warum zürnest du, ich froi mich doch, zu deiner ankunft ein fest!“

  10. REPLY:
    An nichts stör ich mich. Du liesst dich nur so etwas zickig, da zick ich halt mit, obwohl mir das Höschen nicht zwickt. Dafür zwickt mich der Wächter der Zeit, und zwar ganz gewaltig! Und was habe ich mit dem Zauberer aus dem letzten Einhorn gemein, und welcher war das überhaupt? Oder wird der kleine Stollentroll in dir wach?

    …und Konter ergoogeln?! Eieiei…

  11. REPLY:
    das ferne kleine pony. vielen dank, mir gehts schon wieder ein wenig besser. aber immer diese alpenträume und degressionen. irgendwie hat jeder tag im moment nur eine seite. shades of grey.

  12. REPLY:
    ich weiss nicht, ursprünglich ging es um den superspoiler. ich habe die dvd übrigens immer noch nicht erhalten, die post lässt sich zeit. ich rechner aber heute damit. dann lösche ich mein gehirn und werde ein megaspannendes finale geniessen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is using WP Check Spammers from Xavier Media to filter out spam comments.