Da Zeit ein knappes gut ist…

… nur auf die Schnelle: Socom per WLan geht einfach nicht. Socom per Kabel geht steil. Das ist eigentlich das Socom, was wir gerne vom Fleck weg auf der PS2 gehabt hätten, aber seis drum. Die Socom-Finger sind etwas eingerostet, aber sobald man wenigstens eine kleine Ecke einer Map begriffen hat, ist das alte Feeling wieder da. Feine Sache, wirklich!

15 Gedanken zu „Da Zeit ein knappes gut ist…“

  1. Ich habe keinerlei Probleme im Wlan. Jedenfalls keine, die ich bemerken würde. Socom Confrontation ist geringfügig anders was die Steuerung betrifft, muss mich erstmal dran gewöhnen… hab mir jetzt schon den rang versaut 🙂

  2. Klar hast du kein Problem im WLAN. Ich muss ja noch mein Magenta-Team auf Trab bringen. 😉 Mit einem Mbit und sechs Meter Luftlinie zwischen WLan-Router und PS3 ist hier jedenfalls kein Blumentopf zu gewinnen. Noch muss das gute alte Kabel herhalten… Immerhin: ich habe jetzt schon mal DSL…

  3. So, laut Statistik komme ich auf 2:50 h Spielzeit und nähere mich so langsam meiner Socom3-Form an. Auf den neuen Maps bin ich noch ziemlich orientierungslos, die alten Klassiker dagegen begeistern mich wie gewohnt. Schade, dass es Blood Lake nicht ins Spiel geschafft hat. Überhaupt mangelt es für meinen Geschmack an Wald- und Buschwerk. Und man fliegt leider auch noch ein zwei mal am Abend.

    Etwas anstrengend sind die Socom-Freunde, die sich schon das US-Socom gezogen haben und einen riesigen Vorsprung haben. Gegen diese Kandidaten hilft nur campen, campen, campen. Ziemlich lame, aber immer noch das Mittel der Wahl, um ein paar billige Frags zu sammeln. Ach ja: Selbstverständlich schimpft so mancher Pimpf über die ganzen Kack-Noobs, die seit Freitag so planlos wie ich über die Maps streunen. :-))

    Die neuen Maps wirken fürs erste ziemlich löchrig. Gefühlt kommt der Beschuss von allen Seiten, von unten und von oben. Wer sicher campen will, orientiert sich vorerst an den Aussenseiten der Maps, die allerdings auch garantiert von Gefahrensuchern abgegrast werden.

    Etwas lästig finde ich den Start der Maps im Dunkel. Schön ist das nicht, wenn man fix los will. Unschön auch der träge unhandliche Waffenwechsel. Sniper brauchen eh keine Granaten, und machen ihre Frags sowieso nur mit der DE. Aber kleine Hektiker wie ich, sind da schon etwas gekniffen, wenn die Granaten erst als Sekundärwaffe für den schnellen Waffenwechsel ausgerüstet werden müssen. Naja… bei den Nachladezeiten für Sturmgewehre könnte es aber eh passieren, dass mein Pistolen-Skill steigen wird.

    So langsam ist auch der Controler meine Bedürfnissen angepasst. Was ich noch nicht probiert habe, ist die Six-Axis-Steuerung. Wenns funktioniert und ich mir damit zwei Buttons auf dem Controler freimachen kann, wäre es nett. Die L3/R3-Nummer mag mir bis heute nicht schmecken.

  4. REPLY:
    tja, diese dunkelheit finde ich auch gewöhnungsbedürftig. ich renn immer gegen die wand. macht ja nix. selbstmord geht aber immer noch toll. habe ich gleich ausprobiert.

    am anfang kam mir alles etwas verlangsamt vor, aber mittlerweile ist das tempo ok. der waffenwechsel hakt, das snipergewehr wird erst angelegt, wenn man selber liegt, die granaten, oder claymores müssen frühzeitig inn die hand genommen werden, sonst essig.

  5. REPLY:
    lass uns mal ein paar mappen sammeln. gibt es doch bestimmt unter socom.com, oder?

    heute abend versuche ich mal so zwischen 22 und 23 uhr online zu kommen. hat dich der schnippa eigentlich kontaktiert?

  6. REPLY:
    Ich versuchs mal. Hatte gestern abend dieses Eine-Runde-Noch-Syndrom.

    Der snipah hat halt einen Clan gegründet. rotke heisst der und hat ein (pfui pfui) Clan-Tag. Er hat auch fleissig Einladungen verschickt. Allerdings war der snipah auch schon zwei Wochen nicht mehr online.

    Maps gibt es auf jeden Fall hier: http://www.30plusclan.com/socom_confrontation_maps Aber es geht auch ohne. So umfangreich ist das Angebot ja nicht.

  7. REPLY:
    Ohne Tag kann man gar keinen Clan anmelden, glaube ich. Ob es nun rtk sein muss… mir hätte auch das r genügt. oder ein ü. mmmh. schwierig.

    die seasnipers geben ihre mappen leider nicht mehr her seit sie diese Leistung an Piggyback verkauft haben, sehr schade.

    //edit: mappen hier

  8. REPLY:
    So, die Einladerei zu irgendwelchen Partien hat ja gestern auch nicht so geklappt. „Schnelles Spiel“ ist aber auch nicht so meines. Da landet man auf irgendwelchen Servern irgendwo auf der Welt und versteht unter Umständen kein Wort. „Briefing“ ist die richtige Anlaufstelle, und nachdem aller Server geladen haben, muss man „eigenes Spiel“ wählen. Nicht ganz logisch, ist aber so.

    Und leider habe ich nxcks Einladungen nicht wirklich bewusst während eines Spiels wahrgenommen. Irgendwie hat das ganze Clan- und Freundesmanagement beim dritten Teil besser funktioniert.

    Tatsächlich gibt es den Raumklassiker „Biergarten“ immer noch. War auch unterhaltsam da, bis auf die Tatsache, dass gestern nur wenige Spiele gewonnen wurden.

    Und was soll man zum sani sagen? KAUFBEFEHL, SCHÜTZE ARSCH!“

  9. REPLY:
    na sieh mal einer an. das mit dem eigenen spiel wusste ich noch gar nicht! habe mich schon gewundert, dass ich dir nicht einfach in dein aktuelles spiel folgen kann! denn das hätte ich dann schon gern gemacht…

    ausserdem möchte ich endlich meinen 0. rang loswerden… komme mir so nackig vor dabei.

    insgesamt is soggom aber eine sehr launige angelegenheit. ich bemerke, dass die englischsprachigen jungens schon gut am start sind, wer nicht teamspielt wird teamgefraggt. schöne sache das. endlich mal was für erwachsene und nicht so ne sinnlose call of duty kacke.

  10. REPLY:
    Sieht es bei den Frags so langsam ganz ordentlich aus, finde ich zielsicher immer die Mannschaft, die das Match garantiert verliert. 2/3 aller Spiele stehe ich auf der Verliererseite. Schön ist das nicht! Immerhin: Ich laufe nicht mehr orientierungslos rum. Nur die Startpunkte sind mir noch fremd.

    Große Freude macht dagegen das Wiedersehen mit dem Ding, jetzt als KillDing unterwegs. Der hat sich immer noch den Spaß auf die Fahnen geschrieben und ist gestern gleich mit einem rotke-mässigen Teamkill eingestiegen. Ich in einem schmalen Gang zwischen ihm und dem Gegner: “ KillDing, dir gegenüber, Gegner!“ Ding dreht 90° und feuert die Granate in meinen sackgassigen Gang… technisch 1A, taktisch aber fragwürdig. :-))

  11. REPLY:
    Hatte gestern einen super erfolglosen Kacktag, der mir dann auch ordentlich die Statistik versaut hat. Ich habe auch immer ncoh Schwierigkeiten mir die Mappen zu merken. Und dann gibt es ja auch noch die Erweiterungen der Mappen wenn man 16vs16 spielt, wo dann die Startpunkte und Heimatbasen anders liegen!

    Eieieiei. Ich irre also eher durch die Gegend.

    Zudem fehlen alte Sniperpunkte und Verstecke und, was mich riesig irritiert, man kann die Claymores nicht mehr überall legen, sondern Geländespezifisch sind da Unterschiede…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is using WP Check Spammers from Xavier Media to filter out spam comments.