Don’t move – Federer trickshot

Beim Fotoshooting hat der Roger gleich noch einen kleinen Spot gedreht.

Immer wenn es um das Thema Holocaust geht wird der Roger ungemütlich, ein „sensibles Thema“ eben. Genauso sensible wie die Rasierklingen, die er nutzt. Oder so ähnlich soll die Message wohl sein. Und auch wenn die Vom-Kopf-Schiess-Idee nicht soooo wahnsinnig originell ist…

Kreativer 1:“Was fällt uns zu Roger Federer ein.“
Kreativer 2:“Tennisspieler“
Kreativer 3:“Schweizer“
Kreativer 1:“Ja, gut, gut, genau! Und zur Schweiz?“
Kreativer 2:“Äh, Schweiz? Schön, aber langweilig“
Kreativer 1:“und noch?“
Kreativer 3: Wilhelm Tell!, Wilhelm Tell! Der war auch Schweizer!!!“
Kreativer 1:“Ja! DAS IST ES! Genial! GENIAL!!!“

… gut gemacht ist das Filmchen trotzdem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is using WP Check Spammers from Xavier Media to filter out spam comments.