du hoyzer, du!

schöne nachricht aus der schweiz:

Die Schweizer Schiedsrichter haben auf den Manipulationsskandal um den Berliner Referee Robert Hoyzer mit einer drastischen Maßnahme reagiert. Sollten die Profis nach etwaigen Fehlentscheidungen die Unparteiischen in der Rückrunde der eidgenössischen Super League als „Hoyzer“ titulieren, sieht der Spieler die Rote Karte. „Wir sind angewiesen worden, diesbezüglich durchzugreifen. Es wird aber sicher nicht jeder Spieler vom Platz gestellt, der ‚Toto‘ oder ‚Lotto‘ ruft“, erklärte der Schweizer Fifa-Referee Guido Wildhaber dem Bieler Tagblatt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is using WP Check Spammers from Xavier Media to filter out spam comments.