erste pokalrunde überstanden

die rotke-elf hat gestern souverän die erste runde im pokal überstanden. die sportfreunde bayern wurden mit 0:3 zu hause geschlagen, wobei sich die defensiv eingestellte mannschaft, vor allem das rotke mittelfeld, nicht gerade mit ruhm bekleckerte. flügelspieler francesco di silvestro, heuer als mittelfeldregisseur abgestellt, konnte in der ersten hälfte den führungstreffer erzielen, musste aber vorzeitig den platz verlassen, da er sich gegen spielende eine rote karte einhandelte.
„eine dumme sache.“, so manager nyck. „francesco wird am samstag beim ligastart gegen barfuss bethlehem sehr fehlen.“

die hauchdünne führung konnte nach wiederanpfiff der zweiten hälfte zur beruhigung der mitgereisten kinder rotkes zementiert werden, was hauptsächlich an der mangelnden fitness der sportsfreunde lag. mit florian baierbrunn und marvin alexander polgar sorgten zwei abwehrspieler für die tore (sehr interessant, da die abwehr seit anfang dieser spielzeit von der match-engine stärker in die offensive eingerechnet wird).

„grundsätzlich bin ich zufrieden mit der leistung.“, erklärte manager nyck später. „das war ein pflichtsieg, den nächsten davon haben wir am samstag gegen bethlehem und dann in der zweiten runde des pokals am dienstag gegen den 12. fc lan party.“

die auslosung der ligaspiele ist für die rotkes mittelmässig. zumindest gibt es keine zwei auswärtsspiele hintereinander, was die finanzielle planung vereinfacht. dennoch sind die spiele zum rundenende und rückrundenstart die schweren brocken und im schlimmsten fall 4 niederlagen hintereinander.

generell wird es diese saison sehr schwer werden sich in der liga zu behaupten. durch den nichtaufstieg des rsv drosendorf bleiben mit erzrivale vfr garching atomics zwei superharte gegner in der liga, die wohl kaum zu schlagen sind. die wiesenteufel und die mit den rotkes befreundeten würmer der germania würmersheim sind als gleichstarke gegner einzustufen, während barfuss bethlehem und die beiden aufsteiger sao pauli und fc kesselsdorf 04 es schwer haben werden sich in der liga zu halten, dennoch nicht unterschätzt werden sollten.

als saisonziele formulierte der manager: mindestleistung jedes spielers in der mannschaft 3 sterne, verpflichtung eines neuen coaches um das training effektiver zu gestalten, eventueller ausbau des stadions auf 50.000, verpflichtung eines neuen torhüters, verpflichtung eines spielmachers im zentralen mittelfeld, nichtabstieg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is using WP Check Spammers from Xavier Media to filter out spam comments.