Du rockst!

Wie konnte ich nur die letzten 27 Jahre ohne das Moor auskommen? Auf diesem Wege noch einmal ein herzliches Rotke-Dankeschön an alle Beteiligten für dieses vulgäre Erlebnis der Extraklasse! Nie hat Fäkalausdrücke benutzen so viel Spaß gemacht!

Und jetzt beteilige ich mich natürlich an den »Quote-Top-Ten«. Gute Nacht und bis nächstes Jahr, liebes Moor!

4 Gedanken zu „Du rockst!“

  1. Unterhaltung am frühen Dienstag morgen:
    Sie: „Du hattest doch vier Tage Zeit dich auszuruhen und auszuschlafen!“
    Er: „Was? Ich habe nicht geschlafen, ich habe gedaddelt.“

  2. danke für die ersten bilder, tippi!
    es war wahrlich wieder ein erlebnis der besonderen art. der flieger um 6:15 war auch etwas ganz besonderes. 3 stunden schlaf. lecker. habe den gestrigen tag in leichter vernebelung verbracht.

    ABER: es war wunderbar! man sagt ja: einmal herzhaft lachen ist soviel energie wie ein EI. ich glaube wir haben an diesem wochenende die monatsproduktion des luisenhofs verarbeitet…

    ich bin für ein zusätzliches happening am frühjahr rund um wien. ihr könnt euch ja auch mal in den flieger hechten… :))

  3. gibt’s eigentlich Neuigkeiten von der Nasenschleim-Front? Ich mag ja schon wissen, ob der noch lebt und wenn ja, wie die Schleim-Situation so ist. Und ob in einem Jahr der Beamer steht.

  4. REPLY:
    Ja, die gibt es: die Nase hat am Samstag noch ein letztes Mal hardcore geschleimt, ist danach versiegt. Bis gestern, jedenfalls. Das ist mein letzter Stand.

    Anosnsten war adri sehr traurig nicht dabei sein zu können und hat auch schon bei Muttern Buße getan. 7 mal am Morgen, 7 mal am Abend und 14 mal in der Nacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is using WP Check Spammers from Xavier Media to filter out spam comments.