killzone2

falls ihr nicht die pfund-krise mitbekommen habt:
derzeit steht der pfund fast gleich mit dem euro.

d.h. billiger billiger!!

ich hab gerade killzone2 auf amazon.uk geordert zum sonder-preorder preis und zahl jetzt INKLUSIVE lieferung knapp 40,- Euro!! HUAHUAAA!

naja dann hab ich noch gleich zwei päkchen für tokyo und downright eingepackt. achja, hab ich schon erwähnt, das blutsbruder downright seit weihnachten auch eine playse hat?

also, nochmal: KILLZONE 2 bestellen – für unglaubliche 40 Euro!

Autor: azzi

4. sohn rotkes

6 Gedanken zu „killzone2“

  1. Wichtiger Tipp Bruder !

    Habs grad bestellt – und noch ein Mirrors Edge für 17,- Pfund beigepackt. Jetzt können wir nur fleissig hoffen, dass das Pfund bis zum 25.2. (Erscheinungstermin) nicht wieder auf alte Höhen klettert !

  2. sehr schön! wenn man sich schon zwischen zwei schiessbuden-spielen entscheiden muss, dann fällt RE vorerst flach. man braucht mich dringend auf helgan! die kacke soll da mächtig am dampfen sein…

  3. REPLY:
    jo, ich hab es schon bei mir liegen und warte auf euch 🙂
    haben wir das nicht auch im verboten getestet? lief auf jeden fall äusserst schtabil, wenn ich mich recht erinnern tu.

  4. adri, slomo, sehr lobenswert! :))

    adri, mirros edge hab ich am pc schon fast durch: ist echt ein einmaliges erlebnis!

    nyck: herrje, diese zweiklassengesellschaft… immer alles gratis kriegen…

    ich zähl mal die helghankämpfer durch:

    adri
    slomo
    nyck
    azzi
    tokyo
    downright

    6 mann hoch immerhin.

    p.s. morgen gibtsne schnubbademo im PSN!

  5. Gestern mal die erste Stage im Single-Player gezockt. Sieht gut aus, löppt sauber (bis auf den Moment, wenn man einen Speicherpunkt passiert, dann ruckt es einmal kurz, das darf es). Was ich erstaunlich fand: keine Installation, oder die passiert beim ersten Mal Trailer ankucken? Ging auf jeden Fall sehr flott. Die Benutzeroberfläche ist stylish und simple gehalten, man kann gleich starten. Schön.

    Ansonsten ist das Game auf einer analogen Glotze wahrscheinlich schwieriger zu daddeln, da sich das Schlachtfeld viel grau in grau, dunkel in dunkel, rot in rot, etc präsentiert und die Farbwiedergabe meines Fernsehempfangsgerätes an seine Grenzen stösst. Da kann es dann auch mal passieren, dass man einen Helgast erst spät als solchen erkennt, oder ganz übersieht. Auf HD muss es rocken und verdammt gut aussehen…

    Das Singleplay ist erwartbar linear, geht aber zügig. Ich würde gleich den hohen Schwierigkeitsgrad empfehlen „For the guys who play lots of FPS“, da gibt es dann ein paar Herausforderungen zu meistern, ansonsten droht Unterforderung. Besonders gefallen hat mir bisher die KI, die Helgast verhalten sich variabel und sind zuweilen harte Brocken im Zweikampf, die unterschiedliche Strategien erfordern.

  6. REPLY:
    lineares gameplay schreckt mich nicht. lieber ein gut gemachtes, als ein mittelmässiger sandkasten, in dem sich das spiel verliert. ich hoffe auf fulminanten krawall… und dsl…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is using WP Check Spammers from Xavier Media to filter out spam comments.