rotke rocks!

jaja, seit dem 24.12. ist azzi auch wilder WORLD TOUR rocker – auf guitar, base und drums! HO HO HO!

nyckse, bitte vergiss nicht, deinen account zu verlinken, sonst werden die stats nicht getrackt. und überhaupt: wir müssen mal online spielen!

HUUURGA!

Autor: azzi

4. sohn rotkes

4 Gedanken zu „rotke rocks!“

  1. REPLY:
    in der dropdown-box das richtige spiel ausgewählt? standardmäßig ist da nämlich „guitar hero: legends of rock“ ausgewählt. muss man auf „world tour“ umstellen und auch vorher die richtige platform auswählen. bist du vielleicht ein verkappter xboxler? PS3 ist die richtige wahl! :))

    finde den soundtrack übrigens spitzenmäßig und um längen besser als den vorigen. die neue gitarre ist echt eine freude, wobei das spielen auf schwer nicht so fordernd ist wie bei gh3 – könnte aber sein, das sich der schwierigkeitsgrad im laufe der 80 tracks noch – wie üblich – erhöht und ich eher die letzten tracks von gh3 gewohnt bin. das drumset macht total laune, etwas störend ist das gekloppe, welches die gummi-toms erzeugen, da muss man schon ziemlich laut aufdrehen um diese zu übertönen. besser funktionieren da kopfhöhrer, da ist das feeling auf den drums total gut. spiele übrigens auf medium, ist für mich als schlagzeug-amateur momentan relativ spannend, allerdings spiele ich die base schon öfter und eher nach gehör als nach den noten, was leider schlechtpunkte bringt, da die base in diesem schwierigkeitsgrad nur ab und zu gespielt werden muss. da bin ich meiner zeit voraus.

    ansonsten freu ich mich schon total auf eine online session!

  2. REPLY:
    ja, habe ich alles gemacht. ich werde es noch einmal versuchen…

    ich finde auch, dass das spiel einfacher ist, habe sofort auf schwer begonnen. es wird allerdigns immer schwerer und bei schism, oder vism oder lism oder wie auch immer das heisst bin ich dann das erste mal gescheitert.

  3. REPLY:
    liegt wohl daran, das die tracks nicht ausschließlich hardrock-dinger sind. von daher muss es ja einfacher sein. bei schizm hatte ich übrigens das erste mal schweißflecken nach dem trommeln. bin jetzt bei medium schon fast durch. ist mittlerweile ziemlich anspruchsvoll geworden. das anstrengende ist beim drummen, dass da so viele noten angeschwirrt kommen. gitarre spielen ist viel übersichtlicher, da spiel man auch nur mit 5 fingern und nicht mit 2 händen und einem fuß. aber es macht mächtig bock. meistens spiele ich 2 shows mit drums und dann 2 shows auf der gitarre.

    übrigens: PROSIT NEUJAHR!!! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is using WP Check Spammers from Xavier Media to filter out spam comments.