es wird brutal…

verweichlicht sich mein gemüt oder werden die spiele „dank“ hohem detailgrad immer brutaler? langsam frage ich mich, ob ich solche dinge sehen, bzw. bei solchen szenen mitfühlen möchte…

ein paar beispiele:
TOMB RAIDER
die gute lara croft wird in diesem trailer sowas von hergenommen, gequählt, verletzt und zerstört, dazu diese „porno sounds“ (laras schmerzverzerrtes gestöhne klingt wie billiger sm porno)… mir wurde da schon etwas anders als ich das sah…

WATCH DOGS
trailer siehe weiter unten zu nycks beitrag… das spiel ansich: sieht spitze aus, atmo ist einmalig, die ideen mit dem hacken auch sehr cool (ampel), aber… gegen ende des trailers, wo es eben an der ampel scheppert und das feuergefecht losgeht, zieht der spieler einen zivilisten aus dem auto („rescue“), man sieht davor schon die blutverschmierte frontscheibe. als die autotür aufgeht kommt der jammernde mann raus, am fahrersitz eine tote frau (man sieht beinahe nur ihren rock)… mhm… irgendwie nicht so meins…
schade irgendwie um das spiel. bei GTA hatte das ganze immer einen leichten comic look, da war mir das ganze nicht so ungeheuer, wenn ich mal ein paar fußgänger erwischt hatte…

FAR CRY 3
das sieht auch schon so derbe krank aus, die ganze sache mit den psychopilzen, dem durchgeknallten bösewicht, hat ein bisschen was von „the beach“ – ist mir aber auch schon heftig…

THE LAST OF US
was für ein ding – das nächste uncharted sieht klasse aus! aber der brutalitätsgrad ist auch hier wiedereinmal heftig. wenn man gegner wie bei uncharted niederballert, oder in einen faustkamp geht, dann ist das indiana jones like „harmlos“, wenn hier aber die ziegelsteine fliegen und der kopf an der tischkante aufplatzt, die pumpgun aus 1 meter entfernung abgedrückt wird… pfuh…

wie seht ihr das? nyck hat ja auch schon den trailer von ghost recon future soldier hier hergezeigt und dessen geschmackslosigkeit angeprangert… mir wirds langsam echt eine spur zu realistisch…

Autor: azzi

4. sohn rotkes

3 Gedanken zu „es wird brutal…“

  1. Ihr seid ja welche! Ich wollte alle diese Artikel auch gerade schreiben. Beryll der Gute, der hat mir vorgestern auch schon Links in einer Email zusammengestellt und exakt Azzis Worte verwendet: Die Brutalität ist extrem.

    Umfangreiches Thema, ich mache mir da schon seit einer Weile Gedanken. Battlefield 3 war da der entgültige Auslöser, glaube ich. Ihr erinnert Euch an meinen Beitrag bezüglich ›Dantes Inferno‹, das grotesker und gewalttätiger nicht sein könnte, allerdings ist der Grad an Verfremdung und Abstraktion der Realität derart hoch, da lässt sich nichts auf eine reale Nachrichtensendung übertragen.
    Es ist eine Sache, infizierten Dorfbewohnern ihre insektoiden Alien-Auswüchse von den Rümpfen zu ballern, aber unbeteiligte Straßenverkerhsteilnehmer aus ihren Autos zu zerren und ihnen zeitlupig die Kehlen durchzuschneiden ist ein ganz anderes Paar Schuhe. Mich beeindruckt der optische und wohl auch physikalische Realismus schon sehr, aber ich kann auch verstehen, dass Kritiker hier mehr Angriffsfläche finden.

    Ich will wählen können. Stoff-Kirby oder Dante.

  2. HBrutal war es schon die ganze Zeit. Das ist aufgrund der Pixel Darstellung wahrscheinlich nicht so aufgefallen. Nicht zu vergessen: die Spiele sind ab achtzehn. Aber schon von Anfang an wurden bei gta arme Passanten in Mitleidenschaft gezogenen. Auf übelste Weise übrigens. Aber ich kann azzi gut verstehen. Mir ist das nicht nur bei den fps aufgefallen sondern auch bei den rpgs wie dragon age oder skyrim. Ohne Kopf ab geht da zur Zeit gar nichts. Trotzdem ist die Gewalt schon grundsätzlich in der Handlung und nicht bloß in der Grafik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is using WP Check Spammers from Xavier Media to filter out spam comments.