PS3 on the move

500x_move3_01

Gestern nacht stellte Sony in San Francisco die neuen Controller für die Playstation 3 vor. Der in der Entwicklung als Magic Wand bezeichnete Stabe mit Ball heißt jetzt offiziell der Playstation Move-Controller. Zusammen mit der Eyetoy-Kamera kann der Controller sehr präzise die Position im Raum bestimmen. Optional unterstützt wird der Move-Controller durch den *achtung* Playstation Sub-Move-Controller, der ähnlich wie bei der wii als eine Art „Nunchuk“ für die andere Hand dient.

Sony stellte zudem eine Reihe von Spielen vor, hauptsächlich Casual- und Party-Minigames, die diese neue Controller-Generation einführen sollen (eine kleine Zusammenfassung hier bei pushsquare.com).

Auch wenn es durchaus skeptische Stimmen gibt, überzeugte allgemein doch die starke Technik, die hinter den Controllern steht und vor allem die Präzision wurde sehr gelobt.

Der Verkaufspreis wird noch nicht angegeben. Ein Starter-Kit (Kamera, Move, Sub-Move) soll in dern USA etwa 100 Dollar kosten. Im Herbst 2010 sollen die Controller hier erhältlich sein.

Interessant wird es wenn etablierte Game-Reihen die Move-Technologie übernehmen, ea kündigte dies bereits bei Tiger Woods 11 – Ryders Cup an, Sony legte mit Socom 4 und Little Big Planet vor, Warner Bros. folgt mit Herr der Ringe – Aragorns Quest, es werden im Laufe der nächsten Wochen bestimmt noch einige interessante Titel dabei sein. Und wie azzi ja schon in den Kommentaren schrieb, wird es heftig, wenn das alles auch 3D geht…

EDIT// Auf kotaku.com wird schön erklärt warum der Move-Controller ein Must-Have ist und Welten geiler als alles auf der wii…

Und hier noch einmal ein kurzer Einblick in die „Mini-Games“. Naja…

Hier ist die ganze Keynote als gespeicherter Stream:

Eine Sache gibt es, die mir an der ganzen Move-Geschichte noch Sorgen macht: das alles beruht auf der Eye-Toy Kamera. Meine Erfahrungen, die ich mit der Kamera gemacht habe sind eigentlich gut. Aber immer gibt es Probleme bei der Beleuchtung. Die letzte Kamerageneration hat sich dahingehend zwar schon deutlich verbessert, aber auch die versagt regelmässig bei dämmrigem Licht. Ich zocke nun mal lieber abends und gerade atmosphärische Titel wie Socom verlangen eigentlich ein eher dunkleren Raum… oder? Wenn man allerdings die obige Keynote anschaut, dann spielen die ja auch nicht gerade bei gleissendem Licht…

(am geilsten an der Keynote ist eigentlich der Typ auf dem Sessel, der Socom zockt… muahaha)

Ein Gedanke zu „PS3 on the move“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is using WP Check Spammers from Xavier Media to filter out spam comments.